Kanzlei Seyfried

Herzlich willkommen auf den Seiten der Rechtsanwaltskanzlei Seyfried!

Wir beraten und vertreten Sie kompetent in Rechtsangelegenheiten verschiedener Disziplinen. Lernen Sie die Kanzlei und unser Team auf den folgenden Seiten besser kennen! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt.

Praxistipp

 

Aufhebungsverträge sind gefährlich und unnötig, können aber unter bestimmten Voraussetzungen erfolgreich angefochten werden.

 

Aufhebungsverträge führen in der Regel zu einer 12-wöchigen Sperrzeit. Sicher verhindert werden kann eine Sperrzeit hingegen durch einen arbeitsgerichtlichen Vergleich nach vorausgegangener Kündigung. Allerdings wollen Arbeitgeber mitunter nicht kündigen. Sie wollen gerade vermeiden, dass der Arbeitnehmer zum Anwalt geht, gegen die Kündigung klagt und im arbeitsgerichtlichen Verfahren über eine angemessene Abfindung verhandelt. Ziel auf Arbeitgeberseite ist häufig, eine (hohe) Abfindung zu vermeiden. Deshalb kommt es vor, dass eine psychische Drucksituation geschaffen und der Arbeitnehmer veranlasst wird, unüberlegt einen Aufhebungsvertrag zu schließen, dies häufig zu schlechten Bedingungen. 

 

Das Bundesarbeitsgericht hatte zu entscheiden, ob der Arbeitnehmer sich von diesem Aufhebungsvertrag nachträglich noch lösen kann. Das Bundesarbeitsgericht hat einen (neuen)  Weg aufgezeigt, wie der Arbeitnehmer aus dem Aushebungsvertrag herauskommt.                                                                                    

Tipp:  Das Bundesarbeitsgericht (BAG) erweitert die Rechte der Arbeitnehmer. Aufhebungsverträge sind unwirksam, wenn sie unfair ausgehandelt sind.

                                                                                                 

 

Mehr erfahren Sie hier                       

 

Nur selten führen Aufhebungsverträge nicht zu einer Sperrzeit: Keine Sperre bei Unmöglichkeit der Weiterbeschäftigung aufgrund von Dauer-erkrankung und im Falle betriebsbedingter Kündigung und Zahlung einer  Abfindung in bestimmter Höhe. 

 

 

Bundesarbeitsgericht: Unfaire Verhandlungs-führung führt zur Unwirksamkeit des Aufhebungsvertrages.

                                                           

Arbeit 4.0

Das Thema, über das alle reden.

Betriebliche Entscheidungen, etwa zur Frage, wieviele Mitarbeiter in der nächsten Woche in einer bestimmten Abteilung wielange arbeiten sollen, werden künftig mehr und mehr durch intelligente Roboter bzw. software getroffen.

 

Was bedeutet das für die Arbeitnehmer und den Betriebsrat?

Unsere Kanzlei

Die Rechtsanwaltskanzlei Seyfried liegt in unmittelbarer Nähe des Rathausplatzes und damit im Herzen der Stadt Lüdenscheid. Parkmöglichkeiten bieten sich in der Knapper Straße, über die die Kanzlei mit dem Pkw am besten zu erreichen ist.

Über die Kanzlei 

 

 

Unsere Kanzlei

In Eilfällen sind wir immer zu erreichen, auch außerhalb unserer Bürozeiten (Mo-Fr von 8.00-13.00 Uhr und von 14.00 -18.00 Uhr). Das nebenstehende, in der Winterzeit geschossene Foto zeigt unsere im 1. OG gelegene Fensterfront.

Über die Kanzlei 

 

 

Unser Team

Erfolg aus Erfahrung: Unser gesamtes Team bietet Rechtsbeistand mit hoher Beratungskompetenz. Lernen Sie uns im Bereich "Das Team" besser kennen.

Das Team

 

 

Unsere Dienstleistungen

Wir bieten Rechtsberatung und -vertretung für Privatpersonen und Unternehmen. Erfahren Sie mehr im Bereich "Rechtsgebiete".

Unsere Rechtsgebiete

Kontakt und Terminvereinbarung

Peter Seyfried

Anschrift

Kanzlei Seyfried
Knapper Str. 2a
58507 Lüdenscheid

Telefon

+49 2351 4338448

Fax

+49 2351 4338580

E-Mail

info@rechtsanwalt-seyfried.de

 

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 08.00-13.00 Uhr und

14.00-18.00 Uhr

          

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Das Top-Thema:

 

Arbeit 4.0     

                     

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rechtsanwalt

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.